Unsere Netzwerk-Richtlinien

A. Name und Gebiet des Netzwerks

Das Netzwerk heißt Unternehmer Netzwerk Hohenlohe.
Es hat seinen Sitz und Tätigkeitsbereich in Hohenlohe.

Die Anschriften des Vorstandes:

Michael Kurth, TM Immo
Sternwiesen 31, 74653 Künzelsau, Telefon (0 79 40) 93 96 45,
mk@tm-immo.com, www.tm-immo.com

Simone V. Weis-Heigold, ArteFACT Grafik | Fotografie | Training
Fliederstraße 12, 74653 Künzelsau, Telefon (0 79 40) 5 34 68,
simone@art-efact.de, www.art-efact.de

B. Zweck und Aufgabe des Netzwerks

Das Netzwerk strebt den Zusammenschluss von Gewerbetreibenden, Industrie, Handel, Handwerk, Dienstleister, Gastronomie, Vereine, Landwirtschaft, Freiberuflern und Kunstschaffende in ganz Hohenlohe an (im weiteren Text „Mitglieder“ genannt).
Das Ziel unserer Mitglieder ist es, tragfähige persönliche und berufliche Kontakte aufzubauen und sich gegenseitig mit Rat, Tat und Empfehlungen zu unterstützen. Auch der Gemeinschaftssinn und zwischenmenschliche Austausch ist den Mitgliedern des Netzwerkes sehr wichtig.

Zweck des Netzwerks ist es außerdem, sich zusammen zu schließen, auszutauschen und durch gemeinsame Treffen und Aktivitäten die Mitglieder zu unterstützen.

Alle Aktivitäten werden in Abstimmung mit dem Vorstand geplant und durchgeführt.

Das Netzwerk ist parteipolitisch und konfessionell neutral.

Bei z.B. mehrmals im Jahr stattfindenden Firmenbesichtigungen und Exkursionen in der Region wird der Wissenshorizont unserer Mitglieder ständig erweitert und es werden weitere interessante Kontakte geknüpft.

Die Mitglieder des Unternehmer Netzwerk Hohenlohe treffen sich regelmäßig jeden ersten Donnerstag im Monat um 19 Uhr an unterschiedlichen Locations in Hohenlohe und an jedem dritten Donnerstag im Monat um 19 Uhr bei einem Onlinetreffen.
In Zeiten der Pandemie, bei online stattfindenden Meetings, jeden ersten und dritten Donnerstag im Monat um 19 Uhr. Den Zugangslink in den gemeinsamen Meetingroom erhalten interessierte Gäste an einem Besuchertag vom Vorstand.

C. Mitgliedschaft

1. Mitglieder des Netzwerks können werden, die die Aufgaben und Ziele des Netzwerks unterstützen:

a) Gewerbetreibende
b) Industrie / Einzelhändler
c) Einzelhändler
d) Freiberufler
e) Soloselbstständige
f) Gemeinden
g) Vereine und Verbände

Firmen-, Gemeinde-, Vereins- und Verbandsmitgliedschaft ist möglich, es ist jeweils ein Vertreter zu benennen.

2. Entstehung der Mitgliedschaft

  1. Mitglied des Netzwerks wird, wer einen Besucherfragebogen vollständig ausgefüllt, diesen eingereicht hat und mindestens 1 x bei einem Besuchertag des Unternehmer Netzwerk Hohenlohe anwesend war und danach seinen Beitrittswunsch kundgetan hat.
    Die Abstimmung auf Aufnahme obliegt den bereits bestehenden Mitgliedern. Vetorecht liegt bei Mitgliedern vor, die der gleichen oder ähnlichen Branche wie der Antragsteller angehören und mindestens 6 Monate ohne Unterbrechung Mitglied sind.
  2. Bei Mitgliedern unter 50 % Anwesenheit bei den gemeinsamen Treffen in den letzten 6 Monaten entfällt das persönliche Vetorecht.
  3. Sollten zwei Mitglieder aus gleichen oder ähnlichen Branchen die Mitgliedschaft zeitgleich im Unternehmer Netzwerk Hohenlohe beantragen, müssen diese eine Aufteilung Ihrer Branche innerhalb des Netzwerkes erarbeiten. Sollte ihnen dies nicht möglich sein, entscheiden alle stimmberechtigten Mitglieder über die Auswahl eines Neumitgliedes, nachdem sich beide bei einem Treffen ausführlich dem Netzwerk vorgestellt haben.

3. Beendigung der Mitgliedschaft

  1. Die Mitgliedschaft erlischt durch Austritt. Der Austritt muss schriftlich oder mündlich,
    spätestens jedoch 4 Wochen vor dem Novembertreffen beim Vorstand eingegangen sein.
  2. Die Mitgliedschaft erlischt durch den Tod.
  3. Ein Mitglied kann mit sofortiger Wirkung durch den Vorstand ausgeschlossen werden, wenn es gegen die Interessen des Netzwerks verstoßen hat.
    Bevor darüber Beschluss gefasst wird, wird dem Mitglied ermöglicht, sich innerhalb von 2 Kalenderwochen zu äußern.

D. Rechte und Pflichten der Mitglieder

Die Beschlüsse des Vorstandes werden für alle Mitglieder verbindlich. Die Mitglieder sind verpflichtet, die Mitgliedsbeiträge zu entrichten.

Bei vom Vorstand ausgerufenen Abstimmungen hat jedes Mitglied eine Stimme und ein Vetorecht bei Antrag zur Mitgliedschaft eines neuen Mitgliedes (außer Absatz C Pkt. 2/2)

Mitglieder sind für die Organe des Netzwerks wählbar, wenn Sie in den letzten 12 Monaten mindestens 70 % bei den gemeinsamen Treffen anwesend waren und bereits mindestens ein halbes Jahr aktives Mitglied sind. Jedes Mitglied soll das Netzwerk in seinen Aufgaben nach Kräften unterstützen und fördern. Es ist verpflichtet alles zu unterlassen, was den gemeinsamen Interessen und dem Ansehen des Netzwerks schaden könnte.

E. Mitgliedsbeiträge

Die Kosten des Netzwerks werden durch die Jahresbeiträge der Mitglieder gedeckt.

  1. Der Mitgliedsbeitrag beträgt 10 Euro / Monat.
  2. Einmalige Aufnahmegebühr 50 Euro.
  3. Der Beitrag für ein Kalenderjahr (120 Euro) ist bis spätestens 31. Januar des neuen Jahres fällig und an den Kassier zu entrichten.
  4. Der 1. und 2. Vorstand und der Kassier erhält als Aufwandsentschädigung einen Gutschein in Höhe von 120 Euro am Ende des Kalenderjahres, der bei allen Mitgliedern des Netzwerkes binnen eines Kalenderjahres eingelöst werden kann.

F. Organe des Netzwerks

1. Die Organe des Netzwerks sind:

a) der Vorstand
b) der beratende Beirat
c) die Mitglieder

Der Vorstand besteht aus:

a) dem 1. Vorstand
b) dem 2. Vorstand
c) dem Kassier

Der beratende Beirat besteht aus:

Drei Beisitzern, die zusammen mit dem Vorstand von den Mitgliedern gewählt wurden.

2. Die Aufgaben des Vorstandes:

Dem Vorstand obliegt die Führung des Netzwerks.
Der 1. und 2. Vorstand und der Kassier vertreten das Netzwerk, wobei jeder allein vertretungsberechtigt ist.

Im Einzelnen hat:

a) der 1. und / oder 2. Vorstand und / oder Kassier die Treffen, Beirat-Vorstandsitzungen zu leiten.

b) der 1. und / oder 2. Vorsitzende und / oder Kassier stichpunktartige Protokolle in den Beirats-Sitzungen zu führen und Beschlüsse der Mitgliedertreffen zu protokollieren oder es einem Mitglied, welches sich dazu bereit erklärt, zu übergeben. ,Dieses Protokoll wird im internen Forums-Bereich für alle Mitglieder veröffentlicht.

c) der Kassier alle Beiträge einzuziehen, die Kassengeschäfte zu führen und darüber Buch zu führen. Der Rechnungszeitraum ist das Kalenderjahr. Auf der UNetzH-Homepage sind alle Buchungen in einer Excel-Tabelle aufgeführt und können von jedem Mitglied jederzeit eingesehen werden.

Die Tätigkeiten des Vorstandes, des Kassiers und des beratenden Beirates erfolgen rein ehrenamtlich.

3. Wahlen

Der 1. und 2. Vorstand, der Kassier, drei beratende Beiräte und zwei Kassenprüfer werden beim Novembertreffen auf die Dauer von 1 Jahr gewählt.
Die Wahlen erfolgen offen, jedoch schriftlich und geheim, wenn dies von einem Betroffenen oder von 10 % der Anwesenden gewünscht wird. Enthaltungen und ungültige Stimmen gelten als nicht abgegebene Stimmen.

G. Der Beirat

Er hat die Aufgabe, den Vorstand in seinen Entscheidungen zu beraten und diesen zu unterstützen. Er besteht aus drei zuvor gewählten Mitgliedern.
Zu den Beiratssitzungen können auf Wunsch sachkundige, beratende Personen hinzugezogen werden. Die Entscheidung über die Einladung trifft der Vorstand. Für Beirats- und Vorstandsmitglieder, die vor Ablauf ihrer Wahlperiode ausscheiden, wählen die Mitglieder Ersatzmitglieder, ihre Amtszeit läuft bis zum Ende der normalen Wahlperiode.

H. Das Novembertreffen

Beim Novembertreffen werden durch Beschlussfassung alle wichtigen Angelegenheiten des Netzwerks, die nicht zum Zuständigkeitsbereich anderer Organe gehören, geregelt.

Zu den Aufgaben gehören:

  1. Die Wahl des 1. und 2. Vorstandes, des Kassiers, des beratenden Beirats und zwei Kassenprüfer.
  2. Auf Antrag: Änderung und Ergänzung der Netzwerk-Richtlinien.
  3. Die Entlastung des Vorstandes.
  4. Die Beschlussfassung über die Auflösung des Netzwerks und Verwendung eines eventuell vorhandenen Netzwerkvermögens.

Das Novembertreffen wird vom Vorstand einberufen.

Der Kassier berichtet über das Ergebnis der Jahresrechnung. Er führt im internen Mitgliederbereich der Homepage die Abrechnung, die jedem Mitglied frei zur Einsicht ganzjährig zugänglich ist. Die Jahresschlussabrechnung ist von den beiden gewählten Kassenprüfern zu prüfen. Der Rechnungszeitraum ist das Kalenderjahr.

Nach einer Aussprache stimmen alle Mitglieder über die Entlastung des Vorstands und des Kassiers ab.

Das Novembertreffen fasst die Beschlüsse mit einfacher Stimmenmehrheit der anwesenden Mitglieder, im Falle einer Stimmengleichheit gilt der Antrag als abgelehnt. Enthaltungen und ungültige Stimmen gelten als nicht abgegebene Stimmen.

Richtlinienänderungen bedürfen einer zwei Drittel Mehrheit der anwesenden Mitglieder.

Anträge zum Novembertreffens müssen spätestens sieben Tage vor dem Treffen beim Vorstand eingereicht werden.

I. Treffen

Das Treffen wird durch den Vorstand eröffnet. Nach einer allgemeinen, kurzen Vorstellrunde findet in der Regel eine 10-Minuten-Präsentation eines Mitglieds zum Fachbereich seines Tätigkeitsfeldes statt.

Mitglieder, die am Treffen verhindert sind, dürfen sich vertreten lassen. Dieser Vertreter darf kein anderes Mitglied des Netzwerkes sein.

J. Leistungen für Mitglieder

  1. Seiteneintragung auf der UNetzH-Homepage für jedes Mitglied (Verwendbare Daten sind vom Neumitglied zu liefern).
  2. Rotierend: Unternehmer des Monats (oder anderer Wortlaut) auf facebook und auf der Homepage (Verwendbare Daten sind vom Mitglied zu liefern).
  3. Neumitgliedervorstellung facebook und Homepage (Bilddaten sind vom Neumitglied zu liefern).

K. Haftung

Das Unternehmer Netzwerk Hohenlohe haftet nicht für seine Mitglieder, seinen Vorstand und seinen Beirat. Jegliche Haftung ist somit ausgeschlossen.

L. Persönliche Mitgliedsdaten

Mit dem Beitritt eines Mitgliedes nimmt das Netzwerk seine persönlichen Daten auf. Diese werden auf der Netzwerk-Homepage www.unetzh.de und auch auf facebook veröffentlicht.

Stand: März 2021